Mobilität gestalten

Unser Angebot für die Verkehrswende in Ihrer Region. Für ein lebenswertes Deutschland

Wie wäre es, wenn …

nur noch die Hälfte der Fahrzeuge im Stadtgebiet parken würden? 

Dann hätten wir bis zu 1.000 Fußballfelder mehr Platz für Parks, Spielplätze oder nachhaltige Mobilität in jeder Großstadt. Private Autos, die durchschnittlich 95 Prozent der Zeit stehen, machen Platz für Menschen.

1 PKW Stellplatz = Ø 12 m²

Quelle: Eigene Berechnung nach Anzahl zugelassener PKW

Berlin Friedrichstraße heute

Berlin Friedrichstraße heute

Berlin Friedrichstraße früher

Berlin Friedrichstraße früher

Wie wäre es, wenn …

das Mobilitätsbedürfnis in Deutschland ohne Wenn und Aber erfüllt würde? 

Wenn wir eine Mobilitätsgarantie hätten und 100 % der Menschen die freie Wahl haben, ob sie mit dem eigenen Auto unterwegs sein wollen oder den öffentlichen Personenverkehr nutzen?

Quelle: ioki Studie 2021

Wie wäre es, wenn …

wir Menschen für den ÖPNV begeistern und dabei CO2 sparen?

52 Mio. verkaufte Tickets, jeder fünfte Kunde ist Neukunde. Im Sommer 2022 verzichteten 10 Prozent der Käufer:innen des 9-Euro-Tickets auf mindestens eine ihrer täglichen Autofahrten. Damit konnten rund 1,8 Mio. Tonnen CO2 im Aktionszeitraum eingespart werden. 

Quelle: VDV | Bilanz 9 Euro Ticket | 08.2022

0
PKW
0
Linienbus, Nahverkehr
0
Eisenbahn, Nahverkehr

ø Emissionen einzelner Verkehrsmittel in Deutschland in 2019 bei durchschnittlicher Auslastung (Treibhausgase in g/Pkm)

Quelle: Umweltbundesamt, TREMOD 6.21

Wie wäre es, wenn…

wir 12 Mio. Zweit- und Drittwagen durch 380.000 On-Demand-Fahrzeuge ersetzen? 

Denn ein Wechsel der Antriebsart bei privaten PKWs kann nicht die Lösung sein. Nur die Reduzierung an Fahrzeugen im Privatbesitz bietet die Chance zur Ressourceneinsparung. Gleichzeitig werden durch Bedarfsverkehre Menschen auch im ländlichen Raum an den öffentlichen Verkehr angebunden und mehr Teilhabe sichergestellt.

Wie wäre es, wenn …

wir uns in Deutschland überall einen ÖPNV leisten, auf den wir stolz sind, den wir gerne und selbstverständlich nutzen, und der außerdem die bessere Alternative für die alltägliche Mobilität bietet. Nicht nur weil es sich gut anfühlt, sondern auch, weil man auf dem richtigen Weg ist – hin zu nachhaltig umweltfreundlicher Mobilität.

Gestalten Sie mit uns gemeinsam die Verkehrswende in Ihrer Region!

10 Mobilitätswende

Die Verkehrswende – für viele Kommunen, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen ist sie oberstes Ziel, um Regionen und Städte lebenswerter zu machen.

  • Emissionen und Flächenverbrauch runter, Effizienz und Attraktivität hoch: Regionen und Städte benötigen einen maßgeschneiderten öffentlichen Verkehr.

    Genau zu wissen, welches Mobilitätsangebot die Bürger:innen zu welcher Zeit an welchem Ort benötigen, ist Grundlage für jedes effiziente und bedarfsorientierte Mobilitätskonzept. Datenbasierte Analyse und Steuerung werden zum Standard, wenn CO2-Emissionen und Fläche nachhaltig eingespart und Städte attraktiver werden sollen. Denn auch Leihfahrräder, eTretroller, Roller und Co brauchen eine lenkende und ordnende Hand vor Ort.

  • Die beste Route mit den passenden Angeboten, leichte Buchung und optimale Begleitung: Der Zugang zum ÖPNV muss für alle einfach sein.

    Ob multimodale App, das Angebot am Einstiegspunkt oder im Beförderungsmittel: Die Kundenschnittstelle ist mehr als Ticketverkauf. Von der Anbahnung, Information und Buchung über die Fahrt bis zur Abrechnung sind alle Kontaktpunkte für den Fahrgast einfach, intuitiv und komfortabel gestaltet. So überzeugt öffentliche Mobilität während der gesamten Reisekette. Fahrgäste erhalten stets Orientierung – digital oder persönlich.

  • Hohe Taktung und nahtlose Reiseketten auch in ländlichen Gebieten: Straße und Schiene müssen zusammen geplant werden.

    Ein überzeugendes alternatives Angebot zum privaten PKW bedeutet: Regionalzüge, S-Bahnen, Bus- und Shuttleverkehre in abgestimmter und relevanter Vertaktung, mit gemanagter Auslastung und Erlebnisqualität. Überall dort, wo Schienen nicht die Lösung sind, bieten Schnell- und Linienbusse integriert geplant mit flexiblen On-Demand-Shuttles ein attraktives öffentliches Angebot von Tür-zu-Tür. Sharing-Services und Mikromobilität ergänzen sinnvoll. 


     

ÖPNV-Nutzung rauf, Treibhausgasausstoß runter – nur mit einer gelungenen Verkehrswende erreichen wir die Klimaziele und schaffen ein lebenswertes Deutschland.

  • 148 Mio. t Treibhausgase (CO2-Äq)

    Ausstoß des Verkehrssektors 2021
  • 14,5 % Modal Split

    ÖSPV und Eisenbahn 2019

Produkte im Überblick

Finden Sie Lösungen zur attraktiven Gestaltung des ÖPNV in Ihrer Region.

Hier sehen Sie eine Auswahl unseres Portfolios.

Sprechen Sie uns an.

Wir stellen für Sie anhand unseres umfangreichen Portfolios Ihre individuell benötigten Leistungen zusammen oder beraten Sie gern. Sie haben noch Fragen? Dann nehmen Sie gern direkt Kontakt mit uns auf.

Kontakt aufnehmen